Schweißen und Kleben von Kunststoffen

Anforderungsgerechtes Fügen

Verschrauben, Kleben & Schweißen
Das zuverlässige, anforderungsgerechte und gleichzeitig kostengünstige Fügen von Kunststoffelementen hat in der Kunststoffverarbeitung eine hohe Bedeutung. Neben dem Verschrauben haben hier das Schweißen von thermoplastischen Kunststoffen und das Kleben von Duroplasten, Elastomeren und Thermoplasten einen hohen Stellenwert.

Kunststoffe verschweißen
Beim Schweißen von Kunststoffen werden zwei gleichartige thermoplastische Bauteile unter Wärme und Druck aneinander gefügt. Nach dem Abkühlen entsteht eine formstabile und unlösbare Verbindung. G.W.P. bietet alle wichtigen Schweißverfahren an: Heizelementschweißen, Extrusionsschweißen und Ultraschallschweißen.

Heizelementschweißen
Das Heizelementschweißen nutzt für das Fügen der Kunststoffteile die Strahlungswärme oder den Kontakt eines elektrischen Heizelements und ist das von G.W.P. am häufigsten eingesetzte Schweißverfahren. Eine breite Palette von Kunststoffen, flexibel steuerbare Prozessparameter und die Möglichkeit komplizierter, dreidimensionaler Fügeflächen machen das Heizelementschweißen zur bevorzugten Verbindungstechnik für partikelfreie und hoch belastbarer Kunststoffverbindungen. Mit dem Heizelementschweißen werden absolut dichte Schweißnähte auch bei dünnwandigen Bauteilen mit komplexer Geometrie erreicht.

Extrusionsschweißen
Beim Extrusionsschweißen wird ein extrudierter Schweißzusatz aus einem bauteilähnlichen Kunststoff zur Verbindung der Fügeflächen eingesetzt. Die extrudierte Masse wird auf den mit Warmluft erwärmten Fügeflächen mittels eines Gleitschuhs aufgebracht und dann verpresst. G.W.P. nutzt das Extrusionsschweißen als manuelles Schweißverfahren zur Verbindung von Kunststoffbauteilen mit großen Wandungsstärken. Vorteile des Warmgas-Extrusionsschweißens sind sehr hohe Festigkeitswerte bei hoher Güte der Schweißnaht.

Ultraschallschweißen

Das Ultraschallschweißen nutzt die durch Ultraschallschwingungen erzeugte Reibungswärme und einen Anpressdruck für das Anschmelzen der zu fügenden Kunststoffelemente. Ein Zusatzstoff ist dabei nicht erforderlich. Für hochfeste Schweißverbindung kristalliner Thermoplaste werden Quetschnähte empfohlen. Das vollautomatische Schweißverfahren zeichnet sich durch sehr kurze Schweißzeiten und niedrigen Energieeinsatz aus. G.W.P. setzt das Ultraschallschweißen für das Verbinden von Bauteilen in hohen Stückzahlen ein.

SeitenanfangSeite drucken PDF erstellen
© 2009-2017 G.W.P. Manufacturing Services AG – »We provide advantages«